Weihnachten im Schuhkarton

Als ich Kind war, habe ich einmal ein paar Tage vor Weihnachten das Geschenkeversteck meiner Eltern entdeckt und den Fehler gemacht, reinzuschauen. Daher wusste ich Weihnachten schon, was mich erwartet und musste so tun, als sei ich über die Gaben trotzdem überrascht. Das war für mich fast so schlimm, wie völlig ohne Geschenke zu feiern. Dennoch war ich natürlich sehr froh, etwas zu bekommen.  Weihnachten im Schuhkarton weiterlesen

Filmtipp: Spotlight

Heute gibt es mal wieder einen Filmtipp von mir: „Spotlight“ aus dem Jahr 2015 erzählt die wahre Geschichte des Enthüllungsteams der Zeitung The Boston Globe, das 2002 einen großen sexuellen Missbrauchs-Skandal in der katholischen Kirche in Boston aufdeckte und damit für weltweite Folgen sorgte. Die verfilmte Geschichte gewann 2016 den Oscar in der Kategorie „Bester Film“. Die Hauptrollen sind bekannt besetzt mit Mark Ruffalo, Michael Keaton, Rachel McAdams, John Slattery, Stanley Tucci und Liev Schreiber.

Filmtipp: Spotlight weiterlesen

Glück im Spiel?!

In unseren Flitterwochen war ich das erste (und vielleicht letzte?) Mal in meinem Leben in einem Casino. Schon länger wollte ich das mal ausprobieren, denn wie einige vielleicht wissen, arbeite ich ab und an auch mit Menschen zusammen, die spielsüchtiges Verhalten zeigen. Nun ergab sich auf dem Kreuzfahrtschiff die Gelegenheit, die Prinzipien dahinter am eigenen Leib zu erleben.

Glück im Spiel?! weiterlesen

Filmtipp: Terror – Schuldig oder nicht?!

Gestern lief im TV der Film „Terror – Ihr Urteil“, der auf dem gleichnamigen Theaterstück von Ferdinand von Schirach basiert.
Darin geht es um den Bundeswehrpiloten Lars Koch, der ein von einem Terroristen gekapertes Flugzeug mit 164 Passagieren an Bord entgegen der ausdrücklichen Anweisung seines Vorgesetzten abschießt. Sein Ziel dabei ist es, das Leben von 70.000 Menschen zu retten – denn der Entführer hatte gedroht, das Flugzeug in die voll besetzte Münchener Allianz Arena zu steuern.

Filmtipp: Terror – Schuldig oder nicht?! weiterlesen

Ich muss allen gefallen – oder?!

Heute hatte ich eine sehr interessante Supervision, deren Erkenntnisse ich kurz mit euch teilen möchte. Wer das Wort nicht kennt: Supervision ist eine Beratung im professionellen Kontext, meist für Menschen, die mit Menschen arbeiten.

Höre ich auf andere oder auf mich?

Mir persönlich fällt es sowohl im beruflichen als auch privaten Kontext oft schwer, mich von anderen abzugrenzen, „Nein“ zu sagen oder eine vermeintlich negative Rückmeldung zu geben.

Ich muss allen gefallen – oder?! weiterlesen

Singt dem Herrn ein neues Lied

Morgen sind mein Mann und ich wieder für die Lobpreisleitung in unserer Gemeinde zuständig, was ich als Anlass für einen neuen Blogpost nehme. Für die Leser, die mit dem Wort nichts anzufangen wissen: Lobpreis bedeutet die musikalische Anbetung Gottes, also das Singen christlicher Lieder.  Unsere Gemeinde stand dieses Jahr unter dem Jahresthema Anbetung, sodass ich viel über darüber gelernt habe. Nicht zuletzt durch Videos und einen Vortrag von Dr. Johannes Hartl, Leiter des Gebetshaus Augsburg und selbst Lobpreiser. Ein paar dieser Gedanken möchte ich gern hier mit euch teilen.

Singt dem Herrn ein neues Lied weiterlesen

Filmtipp: Die Entdeckung der Unendlichkeit

Ich bin immer noch krank, daher *trommelwirbel* wird eine weitere neue Kategorie eröffnet: „gesehen“!

Den Anfang in dieser Kategorie macht ein Film, der zwar schon 2014 erschienen ist, den ich aber erst heute geschafft habe zu schauen: „Die Entdeckung der Unendlichkeit“ (im Original „The Theory of Everything“, also leicht verändert).

Filmtipp: Die Entdeckung der Unendlichkeit weiterlesen

Buchtipp: Das Café am Rande der Welt (J. Strelecky)

Den Anfang in dieser Kategorie macht eine „Erzählung über den Sinn des Lebens“ – „Das Café am Rande der Welt“ von John Strelecky. Das Buch wurde mir von meiner Ausbilderin empfohlen – Judith, vielen Dank dafür, das ist ein wunderbares Buch. 🙂

Buchtipp: Das Café am Rande der Welt (J. Strelecky) weiterlesen