Türchen Nr. 24: WeihnachtsVerlosung 

Juchee, es ist Weihnachten. Für mich als Christ heißt das, ich feiere Jesus Geburtstagsparty. Und was wäre ein Geburtstag ohne Geschenke?!

 

Deshalb gibt es heute ein weiteres Gewinnspiel! Vor Kurzem habe ich euch von der Konzertlesung von Samuel (Harfst) & Samuel (Koch) berichtet.
Samuel Harfst und sein Team waren so freundlich, ein exklusives Musik-Paket zusammenzustellen, das ihr nun gewinnen könnt!

gewinnspiel-lichtfarben-weihnachten

Das Paket besteht aus: der CD „Chronik einer Liebe“ von Samuel Harfst und dem Buch „Rolle vorwärts“ von Samuel Koch.

Was müsst ihr tun? Hinterlasst mir bis zum 30.12. um 20 Uhr einen Kommentar unter diesem Post. Unter allen Kommentaren verlose ich dann pünktlich zum Jahreswechsel den Gewinn.
Wenn das kein tolles Weihnachtsgeschenk ist?!

In diesem Sinne: Gesegnete Weihnachten!

Türchen Nr. 23: Wenn der Sturm tobt…

schmetterling-lichtfarben-adventskalender
Ein Schmetterling mit vom Sturm zerstörten Flügeln

Diesen hübschen Schmetterling habe ich einmal vorm einem Sturm gerettet. Wie ihr seht, hat der starke Wind ihm trotzdem sehr zugesetzt und seine Flügel zerstört. Ich dachte, er könne so nicht mehr fliegen und würde sicher sterben. Doch nachdem der Sturm vorbei war und sich der Kleine eine Weile lang auf meiner Hand ausgeruht hatte, flatterte er ein paar Mal mit seinen lädierten Flügeln und schaffte es, davonzufliegen.

Manchmal fühle ich mich im Leben wie dieser Schmetterling. Vom Wind hin- und hergestoßen, durcheinandergewirbelt, zerstört und mit kaputten Flügeln zurückgelassen.

Die Hand, die mich dann oft rettet und auf der ich mich ausruhen kann, ist Gottes Hand. Bei ihm finde ich Schutz vor allen Stürmen des Lebens. Er birgt mich und stellt mir Menschen an die Seite, die mir helfen, den Sturm zu überstehen. Manche Stürme hinterlassen langfristige Schädigungen und Narben. Doch selbst dann kann ich immer noch weiterfliegen.

Wo findest du Schutz vor den Stürmen des Lebens? Wer repariert deine Flügel?

Türchen 22: Die Komponenten der Liebe

Vor 2 Tagen habe ich euch Hectors kleine Liebesblüten vorgestellt. Und da das Thema so gut zu Weihnachten als Fest der Liebe passt, gibt es heute noch mehr Erkenntnisse aus „Hector und die Geheimnisse der Liebe“. Türchen 22: Die Komponenten der Liebe weiterlesen

Türchen Nr. 21: Selbstgebrannte Mandeln

 

Heute gibt es nicht nur ein sondern gleich zwei sehr leckere Rezepte, die auch noch super schnell und extrem einfach zu machen sind. Sie stammen von meiner Mama (danke Mama!). Los geht’s!

mandeln-lichtfarben-adventskalender

Süße gebrannte Mandeln

Das braucht ihr:

  • 200g Mandeln
  • 4 EL brauner Zucker
  • 2 1/2 EL Wasser oder 1 1/5 EL Wasser und 1 EL Amaretto
  • 1 TL Zimt

Und so wird’s gemacht:

  • Zucker, Wasser, ggf. Amaretto und Zimt in mikrowellengeeignetes Geschirr geben und bei 600 Watt circa 1 Minute in die Mikrowelle stellen
  • wenn die Mischung flüssig geworden ist, die Mandeln hinzugeben, umrühren und das Ganze bei 600 Watt für ca. 2 Minuten in die Mikrowelle stellen
  • umrühren und ggf. nochmal 2 Minuten (600 Watt) in die Mikrowelle
  • zum Abkühlen auf Backpapier legen – fertig 🙂

haselnusse-lichtfarben-adventskalender

Herzhafte Haselnüsse

Das braucht ihr:

  • 100g Haselnüsse
  • 3 EL Öl
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Chilli oder Chayenne Pfeffer oder Paprika
  • 1 EL Rosmarin

Und so wird’s gemacht:

  • alles zusammen vermischen (auch die Nüsse gleich hinzu) und bei 600 Watt circa 3 Minute in die Mikrowelle stellen
  • umrühren und das Ganze nochmal für 1 Minute bei 600 Watt in die Mikrowelle
  • zum Abkühlen auf Backpapier legen – fertig 🙂

So rettet ihr das Kaffeetrinken an Weihnachten in letzter Minute. Viel Spaß beim Ausprobieren und Naschen 🙂

Türchen Nr. 20: Buchtipp mit Liebeslektionen

liebe-lichtfarben-adventskalender
Liebe kann viele Gesichter haben… welches hat sie für euch?

Nach den Türchen 3 und Türchen 10 ist nun ein weiteres Buch aus der „Hector“-Reihe der Inhalt des heutigen Türchen: „Hector und die Geheimnisse der Liebe“.

Was ist für euch Liebe? Was sind eure Erfahrungen mit der Liebe und welche Lektionen habt ihr vielleicht für euch schon gefunden? Und was haltet ihr von Hectors Lektionen?

Hier ist Hectors Liste, er nennt seine Lektionen dieses Mal „Kleine Blüte“:

  • Kleine Blüte Nr. 1: Ideale Liebe wäre, wenn man sich niemals streitet.
  • Kleine Blüte Nr. 2: Mit den Menschen, die man am meisten liebt, streitet man sich manchmal am meisten.
  • Kleine Blüte Nr. 3: Seine Liebe muss man sich erkämpfen.
  • Kleine Blüte Nr. 4: Wahre Liebe ist, wenn man keine Lust verspürt, untreu zu werden.
  • Kleine Blüte Nr. 5: Wahre Liebe ist, wenn man nicht untreu wird (selbst wenn man Lust darauf verspürt).
  • Kleine Blüte Nr. 6: Wahre Liebe ist, wenn man immer errät, worauf der andere Lust hat.
  • Kleine Blüte Nr. 7: In der Liebe ist es wunderbar, wenn der andere Ihre Wünsche errät, aber Sie müssen ihm manchmal auch zu helfen wissen, indem Sie diese Wünsche aussprechen.
  • Kleine Blüte Nr. 8: Sexuelles Verlangen ist für die Liebe notwendig aber nicht immerzu.
  • Kleine Blüte Nr. 9: Entzugserscheinungen sind ein Beweis für Liebe.
  • Kleine Blüte Nr. 10: Das sexuelle Verlangen der Männer schafft viele Höllen.
  • Kleine Blüte Nr. 11: Eifersucht ist mit Liebe untrennbar verbunden.
  • Kleine Blüte Nr. 12: Die Liebesleidenschaft kann bei ständigem Zusammenleben der Partner ein Alter von achtzehn bis sechsunddreißig Monaten erreichen.
  • Kleine Blüte Nr. 13: Liebesleidenschaft ist oft schrecklich ungerecht.
  • Kleine Blüte Nr. 14: Selbst wenn sie verliebt sind, träumen Frauen immer noch gern von der romantischen Liebe.
  • Kleine Blüte Nr. 15: Wenn Liebende einander wirklich verstehen würden, dann liebten sie sich vielleicht nicht mehr.
  • Kleine Blüte Nr. 16: Eifersucht ist untrennbar mit dem sexuellen Verlangen verbunden.
  • Kleine Blüte Nr. 17: Eifersucht ist ein Beweis für gefühlsmäßige Bindung.
  • Kleine Blüte Nr. 18: Liebe ist, wenn man sofort fühlt, dass der andere unglücklich ist.
  • Kleine Blüte Nr. 19: Sollte Liebe eine Mischung aus Eigeninteresse und Emotionen sein?
  • Kleine Blüte Nr. 20: Liebe heißt, die Schönheit des anderen noch zu erkennen, wenn die übrigen sie schon nicht mehr sehen.
  • Kleine Blüte Nr. 21: Liebe zeigt sich in den Prüfungen des Schicksals.
  • Kleine Blüte Nr. 22: Liebe ist, wenn man zu lächeln beginnt, sobald man den anderen sieht.
  • Kleine Blüte Nr. 23: Die Liebe ist wie eine Drehtür; man taumelt immerzu im Kreis herum, aber nie schafft man es, wirklich zusammen zukommen.
  • Kleine Blüte Nr. 24: Wenn man sich vor den Wunden der Liebe schützen will, ist nichts besser als eine richtige Mission.
  • Kleine Blüte Nr. 25: Liebe heißt, dass man zu träumen weiß und dann wieder aufzuhören weiß mit dem Träumen.
  • Kleine Blüte Nr. 26: Lieben heißt verzichten.
  • Kleine Blüte Nr. 27: Liebe bedeutet, dass man sich für eine Liebe entscheidet.

Türchen 19: Alte Zeiten reloaded

Letztes Wochenende habe ich mir einen Ausflug in alte Zeiten gegönnt. Wie einige von euch vielleicht wissen (die anderen erfahren es jetzt), bin ich ein großer Musicalfan.
Früher habe ich meine Wochenenden oft in Theatern verbracht. Und während der tausenden Kilometer An- und Abreise, den unzähligen Hostelübernachtungen und den vielen schönen Stunden habe ich oft gedacht, wie schade es ist, diese Erlebnisse manchmal mit niemandem teilen zu können.
Samstag bin ich nach Berlin gefahren, in mein allerliebstes Theater, und habe mal wieder ein Musical geschaut. Ganz wie in alten Zeiten. Naja, nicht ganz – denn ich war nicht allein. Ich hatte einen geliebten Menschen bei mir, mit dem ich all die schönen Erlebnisse an diesem Wochenende zusammen genießen konnte. Alte Zeiten 2.0 – wie früher, nur besser 🙂

Das hat mir wieder zwei Dinge klar gemacht:
1. Es ist wichtig, die eigenen Leidenschaften nicht aus den Augen zu verlieren, denn sie geben Kraft für den Alltag.
2. Wir sollten versuchen, die schönen Erlebnisse in unserem Leben gemeinsam mit geliebten Menschen zu genießen. Es ist viel schöner, wenn man Dinge teilen kann und man hat gemeinsame Gesprächsthemen.

Also mein Tipp für Weihnachten (oder die Zeit vor Silvester) und das nächste Jahr: Schnappt euch öfter eure Lieben und unternehmt etwas, was euch Spaß macht! Auf geht’s! 🙂 

Türchen Nr. 18: Bible Art Journaling

Da ich mich für einen Artikel gerade mit dem Thema befasse, gibt es zum 4. Advent eine Kreativ-Idee für euch: Bible Art Journaling.

Auf diesen Trend bin ich bereits im Jahr 2015 aufmerksam geworden, konnte ihn jedoch bisher nicht vertiefend verfolgen. Es geht darum sich der Bibel auf kreative, künstlerische und gestalterische Art und Weise zu nähern. Allein oder auch gemeinsam in einer Gruppe liest man einige Bibelverse, sinnt über sie nach und lässt dann seiner Kreativität freien Lauf. Was auch immer zu dem Bibelvers passt, darf mit Farben, Bastelmaterialien, Text oder Bild direkt in der Bibel gestaltet werden. Mittlerweile gibt es direkt für das Bible Art Journaling geeignete Bibeln mit dickerem Papier. Blättert man seine gestaltete Bibel dann durch, entsteht so eine Art kreatives Bibeltagebuch.

bible-art-journaling-lichtfarben-adventskalender
Beim Bible Art Journaling geht es nicht um künstlerische Perfektion sondern um neue Zugänge zu Gottes Wort.

Ob man zeichnen kann oder nicht, spielt dabei keine Rolle. Ich habe Kunst in der Schule abgewählt und halte mich auch nicht für einen zeichnerisch besonders begabten Menschen. Über das Markieren von Studienmaterial mit Textmarkern und Kritzelein in die Schulhefter bei Langeweile bin ich selten hinausgekommen. Doch es geht nicht um Perfektion sondern darum, dass man sich Gottes Wort auf eine neue Art und Weise nähert.

Weitere Infos und Tipps sowie inspirierende Bibel findet ihr auf bibleartjournaling.de.

Habt ihr Bible Art Journaling schon ausprobiert? Was sind eure Erfahrungen damit? Was haltet ihr davon? 

 

Türchen Nr. 17: Keks-Kerzen

Auf die heutige, leckere DIY-Idee hat mich meine liebe Kollegin Josefine gebracht (danke!): Keks-Kerzen 🙂

Man nehme: Stern- oder herzförmige Schokolebkuchen, Waffelröllchen, Mandeln, Zuckerguss mit Apfel- oder Zitronensaft und etwas Streudekor für Plätzchen (Sterne, Kugeln, Herzen).

So wird’s gemacht: Einfach etwas Zuckerguss über die Waffelröllchen und in die Mitte der Lebkuchen gießen, Waffelröllchen in das Loch im Lebkuchen stecken und mit Hilfe des Zuckergusses ankleben. Die Mandel oben in das Waffelröllchen stecken und mit Zuckerguss verkleben.
Rund herum könnt ihr in die Lebkuchen noch ein paar kleine Löcher stechen, mit Zuckerguss befüllen und dann etwas Deko darauf kleben – und schon sind sie fertig, eure weihnachtlichen Advents-Lebkuchen-Keks-Kerzen 🙂

Hier noch ein paar Fotos von Josefines Kerzen. Sehr lecker 🙂

lichtfarben-adventskalender-17_1lichtfarben-adventskalender-17_2

Türchen 16: So ist Versöhnung

Wie ein Fest nach langer Trauer,
wie ein Feuer in der Nacht.
Ein off’nes Tor in einer Mauer,
für die Sonne auf gemacht.
Wie ein Brief nach langem Schweigen,
wie ein unverhoffter Gruß.
Wie ein Blatt an toten Zweigen
ein-ich-mag-dich-trotzdem-Kuss.

So ist Versöhnung, so muss der wahre Friede sein.
So ist Versöhnung, so ist vergeben und verzeih’n.

Wie ein Regen in der Wüste,
frischer Tau auf dürrem Land.
Heimatklänge für vermisste,
alte Feinde Hand in Hand.
Wie ein Schlüssel im Gefängnis,
wie in Seenot – Land in Sicht.
Wie ein Weg aus der Bedrängnis
wie ein strahlendes Gesicht.

Wie ein Wort von toten Lippen,
wie ein Blick der Hoffung weckt.
Wie ein Licht auf steilen Klippen,
wie ein Erdteil neu entdeckt.
Wie der Frühling, wie der der Morgen,
Wie ein Lied wie ein Gedicht.
Wie das Leben, wie die Liebe,
Wie Gott selbst das wahre Licht

Lied: Wie ein Fest nach langer Trauer (So ist Versöhnung)
Text: Jürgen Werth
Melodie: Johannes Nitsch
Rechte: 1988 Hänssler-Verlag, Neuhausen-Stuttgart

versohnung-lichtfarben-adventskalender
Zwei Männer beim Armdrücken – oder beim freundlichen Händedruck? Zwischen Streit und Versöhnung liegt manchmal nur ein Handschlag.

Harmonie und Versöhnung gehören für mich mit zur Adventszeit. Sich mit unseren Lieben auszusprechen, ungeklärte Konflikte zu lösen und sich zu versöhnen kann man zwar jederzeit, aber Weihnachten ist es umso schöner – schließlich feiern wir das Fest der Liebe. Jesus kam auf die Welt, damit sich Menschen mit Gott versöhnen können. Damit gibt er uns das größte Versöhnungs-Vorbild überhaupt. Ich möchte euch ermutigen, bei Differenzen Schritte aufeinander zuzugehen und das Gespräch zu suchen. Nutzt die Weihnachtstage und beendet das Jahr mit Versöhnung statt mit Streit.

Türchen Nr. 15: Achtsame Buchempfehlung

Nach Tag 5 und Tag 13 habe ich euch verschiedene Achtsamkeitsübungen vorgestellt. Wenn ihr jetzt Lust bekommen habt, in dieses Thema näher einzusteigen, habe ich heute vielleicht genau das Richtige für euch: das Achtsamkeitsübungsbuch vom Flow-Magazin.

Dieses Buch ist für euch gedacht, zum ganz persönlichen Üben von Achtsamkeit. Es enthält Infos zur Achtsamkeit, praktische Anleitungen und Übungen, außerdem ein Lesezeichen, Post-Its und vieles mehr. Ich hab mir das Übungsheft nach Empfehlung einer lieben Bekannten selber zugelegt und bin schwer begeistert. Für alle, die sich ein bisschen mehr mit Achtsamkeit auseinandersetzen möchten und Lust auf praktische Übungen haben, ist es wirklich empfehlenswert. Ihr bekommt es online oder in gut sortierten Buchhandlungen oder Zeitschriftenläden.
Wenn ihr generell Interesse am Thema Achtsamkeit habt, wende euch gern an mich, ich kann euch weitere Literaturtipps geben.

Hinweis: Dieser Post wurde nicht gesponsert.