Filmtipp: La La Land

Seit er am 12. Januar bei uns in den Kinos startete, ist dieser Musical-Film in aller Munde: „La La Land“ erzählt die Geschichte von Mia und Sebastian.
Während sie mehr schlecht als recht ihr Glück als Schauspielerin in Los Angeles sucht, setzt der Pianist alles daran, die Jazzmusik zu retten und seinen eigenen Club zu eröffnen. Die beiden finden ineinander ein Gegenüber, dessen Herz genau wie ihr eigenes für einen großen Traum und die Kunst schlägt. Doch als sie auf der Karriereleiter nach oben klettern, droht ihre Beziehung mehr und mehr an den großen Träumen der beiden zu zerbrechen…

la-la-land-filmtipp-los-angeles-lichtfarben
Der Titel „La La Land“ steht auch für einen der Spitznamen des Spielortes Los Angeles

Ryan Gosling als Sebastian und Emma Stone als Mia nehmen ins mit in die Welt großer Träume und Hoffnungen einerseits sowie bitterer Enttäuschungen und Verzweiflung andererseits. Sie überraschen und brillieren mit Tanz, Gesang, schauspielerischem und musischem Talent. Alles zusammen sorgt für einen kurzweiligen Abend und einen Film, der mitreißt. Die Songs geben ihr Übriges dazu und bleiben im Ohr.

Nicht umsonst gewann „La La Land“ bereits sieben Golden Globes („Bester Film – Komödie/Musical“, „Beste Regie“, „Bester Hauptdarsteller – Komödie/Musical“,“Beste Hauptdarstellerin – Komödie/Musical“, „Bestes Drehbuch“, „Beste Filmmusik“ und „Bester Filmsong“) und ist für vierzehn (!) Oskars nominiert, darunter auch „Bester Film“.

Fazit: Nicht nur für Musicalfans eine absolute Empfehlung! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.