Himmelslicht 19.02.2017: Ansteckendes Feuer

Kennst du Menschen, die eine große Leidenschaft haben? Die absolut begeistert sind von ihrer Arbeit, einem Hobby oder einer Idee? Bist du vielleicht selbst ein Mensch, dessen Herz für etwas brennt?
Ich habe ein paar solcher Menschen in meinem Umfeld und bin jedes Mal völlig fasziniert von der Leidenschaft und Begeisterung, die sie bei manchmal zeigen.

Wenn Menschen mit Haut und Haar von etwas überzeugt und begeistert sind, kann das schnell ansteckend wirken. Wenn ich jemand anderen von einer Idee überzeugen will, muss ich selbst voll und ganz dahinter stehen. Der andere muss am Funkeln in meinen Augen erkennen, wie sehr mich diese Sache begeistert. Im besten Fall springt dann der Begeisterungsfunke auf ihn über. Ich habe so schon manch neues Hobby für mich entdeckt.

flamme-herz-lichtfarben-himmelslicht

Doch manchmal bin ich beschämt darüber, wie begeistert ich von meinen Hobbys oder Aktivitäten reden kann und wie leidenschaftslos ich im Gegenzug über meinen Glauben spreche. Als Christen sehen wir eine unserer wichtigsten Aufgaben auf dieser Erde darin, anderen Menschen von Jesus zu erzählen. Wie traurig ist es, wenn wir dabei selber so wenig für Ihn brennen, wenn von einer leidenschaftlichen Flamme in uns so wenig zu spüren ist. Da ist es nicht verwunderlich, wenn unsere Kirchen leer bleiben und Christ Sein als alt und verstaubt verschrien ist.

Ich wünsche mir mehr Feuer! Mehr begeisterte Christen, die auf ansteckende Art und Weise ihren Glauben leben und darüber erzählen.
Ganz im Sinne dieses Zitates:

„In dir muss brennen, was du in anderen entzünden willst.“ (Augustinus Aurelius)

In diesem Sinne einen gesegneten, feurigen Sonntag! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.