Türchen Nr. 5: Einfach atmen

Ich bin ein großer Fan von Achtsamkeit. Sie kommt zwar aus dem Buddhismus, lässt sich jedoch auch gut ohne religiösen Bezug praktizieren. Es geht vorrangig darum,  nicht in Vergangenheit oder Zukunft zu leben, sondern im Hier-und-Jetzt,  mit allen Sinnen. Dabei gilt das Prinzip des Nicht-Wertens,  also alles erst einmal bewusst und neutral wahrzunehmen,  ohne es sofort als positiv oder negativ zu bewerten.

Im Adventskalender werde ich euch an einigen Tagen das Konzept und einige Übungen dazu noch näher vorstellen. Den Anfang machen zwei einfache Atemübung (davon gibt es sehr viele in der Achtsamkeitspraxis):

Sich auf den eigenen Atem zu konzentrieren hilft gut,  um sich wieder zu „erden“ und auf den Moment zu konzentrieren. Dies kann z.B. nützlich sein,  wenn man seine Aufmerksamkeit fokussieren,  Grübeln unterbrechen oder Stress senken will.

5
Alle Adventskalenderbilder wurden von Anne (ahnertdesign.de) gestaltet

ÜBUNG 1:
Diese Übung ist gut geeignet, um etwas Ruhe in eine stressige Situation zu bekommen und sich kurz zu sammeln. Dafür setzt oder stellt ihr euch gerade hin,  die Füße fest auf dem Boden. Dann atmet ihr einfach 8 Mal bewusst ein und wieder aus. Automatisch werden sich Puls, Herzschlag und Blutdruck senken,  ihr werdet ruhiger. Probiert es aus und berichtet von euren Erfahrungen 🙂

ÜBUNG 2:
Diese Übung könnt ihr gut nutzen, wenn ihr mal „abschalten“ und eurem Kopf etwas Ruhe vom Grübeln und Denken geben wollt. Dazu atmet ihr einfach abwechselnd zum rechten Nasenloch ein, zum linken Nasenloch wieder aus. Dann zum linken Nasenloch ein und zum rechten wieder aus. Immer im Wechsel.  (Natürlich funktioniert das rein physiologisch nicht, aber euer Kopf ist gut beschäftigt und ihr konzentriert euch auf euren Atem). Damit es leichter ist, könnt ihr euch am Anfang das jeweils andere Nasenloch zuhalten.

Ein kleiner Tipp zum Schluss: Es gibt wahnsinnig viele Bücher zum Thema Achtsamkeit, auch im kleinen Taschenformat, die für Einsteiger gut geeignet sind. Auch im Internet findet ihr zahlreiche Übungen. Wenn euch das Thema interessiert, könnt ihr euch auch gern bei mir melden und ich gebe euch gern Literatur- und Übungsempfehlungen. 

6 Gedanken zu „Türchen Nr. 5: Einfach atmen

  1. Oh deine Blogbeiträge sind toll! Hab den Blog eben erst entdeckt und mich sofort verliebt!
    Bei mir gibt es momentan jeden Tag etwas zu gewinnen – heute eine Box voller Weihnachtsleckereien von Foodist! Freue mich, wenn du teilnimmst!
    Lottie
    http://www.lottieslife.com

    1. Hallo Lottie, vielen Dank für die lieben Worte 🙂 Werde mal bei dir vorbeischauen 🙂 Du findest mich auch auf facebook, instagramm und twitter 😉 Spoiler: Morgen zum Beispiel wird es bei mir auch was zu gewinnen geben 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.