Verbindung gesucht…

Szenario 1: Ich sitze im Zug, mit meinem Handy in der Hand, und möchte eine Nachricht beantworten oder etwas Wichtiges googlen. Ich warte, warte und warte noch einmal – kein Balken in der oberen Display-Ecke zu sehen, keine H- oder E-, noch nicht einmal eine G-Verbindung ist möglich. Mobile Daten nützen mir mitten in der Pampa also nichts und W-Lan im Zug – Fehlanzeige? Keine Verbindung möglich…

Szenario 2: Ich bin mit meinem Mann unterwegs und wir setzen uns nebeneinander auf eine Bank. Je nach Temperatur der Umgebung liegt dann meistens sein Arm um meine Schulter (Winter), unsere Hände sind ineinander verschränkt (Frühjahr/Herbst) oder manchmal berühren sich auch nur unsere Fingerspitzen (Sommer). Aber wir haben fast immer eine (wenn auch nur minimale) körperliche Verbindung zueinander. Zu wissen und zu spüren, der andere ist da, das gibt ein Gefühl von Nähe, Sicherheit und Geborgenheit. Verbindung möglich und nötig…

Ich habe mich gefragt, wie ist das mit meiner Beziehung zu Gott? Suche ich da auch täglich, in jeder Sekunde, zumindest eine minimale Verbindung? Brauche ich seine Nähe, um mich sicher und geborgen zu fühlen? Oder habe ich kein Problem damit, wenn mal kein Netz verfügbar ist und die Verbindung nicht hergestellt werden kann?
Wir können Gott oft nicht körperlich spüren oder ihn gar sehen, aber eine Verbindung zu ihm ist jederzeit und überall möglich. Vor allem im Gebet, aber auch durch Bibellesen oder das Singen von Liedern stellen wir eine Verbindung zu unserem Schöpfer, Vater und Retter her. Und die hat sogar eine superschnelle, überall verfügbare HG-Geschwindigkeit – die „Heiliger Geist“-Verbindung. Denn durch diesen Heiligen Geist können wir Gott in unserem Leben spüren und er ist unser berühmter, sprichwörtlicher „Draht nach oben“.

Screenshot 2015-08-03 11.12.17 Screenshot 2015-08-03 11.12.20

Ich will dir Mut machen, in deinem Alltag mehr die Verbindung zu Gott zu suchen. Schalte nicht auf Offline-Modus, sondern stell den Draht immer wieder her. Auch, wenn das Empfangssignal mal schwach ist und das Netz zusammenzustürzen droht. Gott will immer mit dir verbunden sein und dir Leben im Überfluss schenken. Verbindung lebenswichtig…

Jesus spricht: „Bleibt in mir, und ich werde in euch bleiben. Denn eine Rebe kann keine Frucht tragen, wenn sie vom Weinstock abgetrennt wird, und auch ihr könnt nicht, wenn ihr von mir getrennt seid, Frucht hervorbringen.“ (Johannes 15,4)

„Ich habe euch genauso geliebt, wie der Vater mich geliebt hat. Bleibt in meiner Liebe.“ (Johannes 15,9)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.